Als Sieger kehre heim

2019-08-14T23:47:01+02:00August 14th, 2019|Allgemein|

und als Sieger kehrte Ben Gebauer heim am Montag, den 12. August 2019 abends mit LH 2050 aus München kommend. Es waren glorreiche Tage in Tokio auf der Junioren-Weltmeisterschaft 2019. Gold im Vierer +. Er wurde mit seinem Zweierpartner Tjark Löwa von einer großen Gruppe von Familienangehörigen und Freunden mit Fahnen und Sekt begrüßt, kaum hatte er seinen Fuß wieder auf Berliner Boden gesetzt.

Und das Finale am 11. August 2019 sah beim Start zunächst etwas verzögert aus gemessen an den vorhergehenden Leistungen bei den Vorläufen. Nach dem Start war das Feld eng beieinander, aber es war nur Rang 5. Die Chinesen lagen in Führung. Mit knapp zwei Sekunden Rückstand auf die Chinesen ging Bens Boot auf die letzten 500 m. Aber dann schlug ihre Stunde. Ein unbedingter Siegeswille gab ihnen neue Kraft. Das Quintett setzte zu einem fulminanten Endspurt an und krönte sich mit dem Weltmeistertitel.

Wie schrieb Corinna: „Einfach super geil“. Der Sieg war knapp und ähnelte dem halben Bugball, mit dem sein älterer Bruder Paul auf der Junioren-Weltmeisterschaft vor vielen Jahren in Litauen Gold im Achter gewann. Und beide waren sie Schlagleute. Ein tolles Ergebnis. Das soll nun am kommenden Mittwoch im Club gebührend gefeiert werden.

Jürgen Brüggemann